Gemeinde Emmering Gemeinde Emmering Gemeinde Emmering

Bürgerhauskonzerte

1. Bürgerhauskonzert

Samstag, 27. Januar, 20 Uhr

duo Tuba & harfe

Besser ohne Worte

Lieder und Arien für Tuba und Harfe

Wir wissen, was Sie denken: Warum um alles in der Welt muss man Tuba und Harfe in ein Duo packen? Wie soll denn das bitte funktionieren? Aber schauen Sie doch mal: Sie haben ja schließlich auch geheiratet, oder? Sehen Sie, selbst die Evolution basiert auf der erfolgreichen Kombination der schier unvereinbaren Gegensätze.

2005 gründete sich im Zuge der Förderung durch die Bundesauswahl Junger Künstler des Deutschen Musikrates das duo tuba & harfe, bestehend aus Andreas Mildner (Soloharfenist des WDR RF Orchesters Köln und Universitätsprofessor an der MHS Würzburg) und Andreas Hofmeir (Universitätsprofessor für Tuba am Mozarteum Salzburg). In dieser höchst ungewöhnlichen Kombination spielen sie nicht nur originelle Bearbeitungen, sondern vergaben Auftragskompositionen an Komponisten aus der ganzen Bundesrepublik. Charakteristisch für ihre Konzerte ist es, dass ihre Instrumente nicht nur im Zusammenspiel, sondern auch einzeln vorgestellt werden. Mit diesen oft ungewohnten Höreindrücken lassen die Künstler das Publikum aber nie alleine, sondern führen anschaulich und mit viel Augenzwinkern durch Geschichte und Möglichkeiten ihrer Instrumente. Dass das ein Erfolgskonzept ist, belegen auch die letzten Jahre: Mittlerweile führten Konzerte die beiden in viele Länder und zu namhaften Festivals, darunter die Ludwigsburger Schlossfestspiele, das Schleswig-Holstein Musikfestival, das Festival Mitte Europa, das Internationale Harfenfestival in Rio de Janeiro und viel mehr. Mehrere Radiostationen übertrugen bereits ihre Musik.

Werke von Robert Schumann, Franz Schubert, Richard Wagner, Giacomo Puccini u.a.

Eintritt 20 Euro
Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

--------------------------------------------------------------------------------

2. Bürgerhauskonzert

Sonntag, 11. März, 19 Uhr

Quartetto Salterietto

"Hackbrett and more"

Das Quartetto Salterietto, dessen Name sich vom italienischen Barockhackbrett „Salterio“ ableitet, fand 2016 anlässlich der Langen Nacht der Musik zueinander. Seitdem spielen die Studierenden der Hackbrettklasse Birgit Stolzenburg der Hochschule für Musik und Theater München regelmäßig im Rahmen der Konzertreihe „hackbrett and more“.
Die musikalische Bandbreite des Quartetts reicht von Musik der Renaissance- und Barockzeit über Arrangements der Klassik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Mit den unterschiedlichen Formen des Salzburger Hackbretts nutzen sie den größtmöglichen Tonumfang ihres Instrumentes und präsentieren bekannte und unbekannte Werke in ungewöhnlichen und spannenden Klangfarbenkombinationen.

Werke von Diego Ortiz, Arcangelo Corelli, Henry Purcell, Jacques Morel, Jean-Baptiste Lully, Salamone Rossi und Domenico Scarlatti.

Eintritt 20 Euro

Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

--------------------------------------------------------------------------------

3. Bürgerhauskonzert

Samstag, 23. Juni, 20 Uhr

Trio Arcades

"Nur ein Gassenhauer...?"

Das junge Münchner Trio Arcades, Gergely Dóra (Klarinette), Hans-Henning Ginzel (Violoncello) und Brigitte Helbig (Klavier), formierte sich erst vor wenigen Jahren zu einer festen Besetzung. Die Musiker, allesamt Masterstudenten und Alumni der Hochschule für Musik und Theater München, verbinden langjährige Konzerterfahrungen in Duo - oder Ensemblebesetzungen mit verschiedenen Konzertprogrammen.
So beschäftigten sich die Musiker aus Ungarn und Bayern intensiv mit dem Repertoire der Neuen Musik für Ihre Besetzung und entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft am Musizieren.
Daraus resultierten Konzerte in den Reihen „Münchner Musik-Forum“ und „Studio für Neue Musik“ sowie in der jungen Konzertreihe „#Listen#Out“ zusammen mit der Karl-Amadeus-Hartmann-Gesellschaft. Dem jungen Ensemble werden außergewöhnliche Sensibilität in Ihrem Spiel und große Musizierfreude sowie eine hohe Professionalität bescheinigt.
Darüber hinaus wird immer wieder der Mut der drei jungen Musiker zu unkonventionellen Programmgestaltungen hervorgehoben, bei denen unterschiedlichste Werke aus vier Jahrhunderten mit Frische und stets neuer Inspiration dargeboten werden.


Werke von Ludwig van Beethoven, Mikhail Glinka, Hans-Henning Ginzel u.a.

Eintritt 20 Euro

Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

--------------------------------------------------------------------------------

4. Bürgerhauskonzert

Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr

Apollon Musagète Quartett

"Streichquartett vom Feinsten"

Nach dem sensationellen Erfolg vor fünf Jahren wieder in Emmering: Apollon Musagéte Quartett!

Das Quartett benannte sich nach dem griechischen Gott Apollon, dem Beschützer der Künste und „Führer der Musen“

2008 gewann das Apollon Musagète Quartett nicht nur den ersten Preis, sondern beinahe alle Sonderpreise beim 57. Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Schnell etablierte sich das junge Streichquartett als feste Größe innerhalb der europäischen Musikszene und fasziniert Publikum und Presse mit seinen mitreißenden und berührenden Interpretationen gleichermaßen.

Zu den Höhepunkten der Saison 2016/17 zählen Wiedereinladungen nach Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, London, Luzern und Warschau sowie Debüts im Festspielhaus Baden- Baden, Palau de la Musica Catalana in Barcelona, im Handelsbeurs Concertzaal Ghent und in der Elbphilharmonie Hamburg. Zudem tritt das Quartett beim Festival de Música im spanischen León, in einer Ballettproduktion vom Staatstheater Nürnberg und in einer Produktion der Performancegruppe Nico and the Navigators auf.
Die Zusammenarbeit mit lebenden Komponisten ist für das Apollon Musagète Quartett von großer Bedeutung. Neben dem gängigen Repertoire führt das Quartett regelmäßig ihm gewidmete zeitgenössische Werke auf, die oft auf die Thematik des Musenführers Apollon Bezug nehmen.
Werke von Giacomo Puccini, Anton S. Arensky und Franz Schubert


Eintritt 20 Euro
Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

--------------------------------------------------------------------------------

5. Bürgerhauskonzert

Sonntag, 2. Dezember, 19 Uhr

Podium Junger Künstler

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München

Alljährlich betreten junge Musiker die Bühne des Emmeringer Bürgerhauses.
Immer wieder präsentieren sie neue Ansätze, Stilrichtungen, Charaktere, weshalb das Podium junger Künstler nie gleichförmig oder gar eintönig wird.
Vielmehr bietet es immer wider konzertante Überraschungen. Und die jungen Musiker, die oft am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn stehen, sehen in dem Podium eine ihrer ersten Möglichkeiten, ihr Können einem aufgeschlossenen Publikum vorzustellen.
Jahr für Jahr ist das Podium junger Künstler ein würdiger Abschluss des Emmeringer Konzertjahres.
Ein Abschluss, der in die Zukunft weist.


Eintritt frei