Mit Pflanzaktionen Bienen retten - „Deutschland summt!“ - wirkt dem Insektensterben entgegen

02. März 2021 : Der bundesweite Pflanzwettbewerb startet ab 1. April 2021. Prämiert werden insektenfreundlichen Gärten und inspirierende Aktionen. Nehmen Sie alle daran teil!

Der bundesweite Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ startet in seine sechste Runde. Prämiert werden insektenfreundliche Gärten und inspirierende Aktionen, in denen sich Bienen wohl fühlen. Mehr als 2.400 engagierte Menschen nahmen im vergangenen Jahr am Wettbewerb teil. Alt und Jung, wandelten ihre Gärten, Balkone, Firmengelände oder andere Flächen in blühende Bienenoasen um. Corona trieb die Menschen in ihre Gärten. Deshalb bietet sich auch in diesem Frühjahr an: Ran an den Spaten, heimische Blumen, Kräuter, Wiesen und Hecken pflanzen. Engagierte Insektenfreunde sind aufgerufen, sich ab sofort auf die Suche nach öden Flächen zu machen und mit der Umgestaltung zu beginnen: im Schul- oder Kitagarten, auf dem Balkon, im eigenen Garten oder auf der Terrasse. Für Bienen und andere Insekten ist jede Blüte wertvoll. Die Jury bewertet, wie sinnvoll, freudvoll und engagiert die Pflanzaktionen durchgeführt werden, denn ein Ziel des Wettbewerbs ist, den Funken überspringen zu lassen auf Nachbarn, Freunde, Familie oder mithilfe der Internetseite des Wettbewerbs auf viele weitere Menschen.

Wann? Vom 1. April 2021 bis 31.Juli 2021 können die Aktionen online beschrieben und zusammen mit Vorher-Nachher-Bildern hochgeladen werden: www.wir-tun-was-fuer-bienen.de. Anmeldung und Tipps finden Sie auch auf der obigen Internetseite.

Was kann gewonnen werden? Geldpreise bis 400,- Euro und Sachpreise, ggf. Coronataugliche Teilnahme an Prämierungsfeier in Berlin.

Warum der Wettbewerb? Mittlerweile sind mehr als die Hälfte der über 550 heimischen Wildbienen-Arten in ihrem Bestand bedroht. Die Ursachen für den Rückgang und die Gefährdung der Insekten liegen in der Zerstörung ihrer Nistplätze und in der Vernichtung oder Verminderung ihres Nahrungsangebots. Dem gilt es entgegen zu wirken und dafür benötigt die Stiftung Mensch & Umwelt Ihre Unterstützung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.