Gemeinde Emmering Gemeinde Emmering Gemeinde Emmering

Bürgerhauskonzerte

Bassiona Amorosa

Bürgerhauskonzert 1
Samstag, 9. Februar, 20 Uhr

Bassiona Amorosa
Kontrabass-Quartett

Es sollte ein einmaliges Konzert werden, als 1996 ein Kontrabassquartett anlässlich
der beliebten Faschingskonzerte an der Musikhochschule in München auftrat. Bereits 2 Jahre später drehte das Bayerische Fernsehen den ersten Kurzfilm über das „Besondere Streichquartett“, wie sich die Gründungsformation nannte. Ein griffiger Name musste gefunden werden, der sich, angeregt durch das virtuos-charmante Stück von Giovanni Bottesini „Passione Amorosa“ mit BASSIONA AMOROSA bald fand.1999 kam es zum ersten Auftritt des Quartettes in den USA. „Iowa wurde im Sturmgenommen“ umschrieb eine Fachzeitschrift dieses erste Konzert in Iowa-City anlässlich der Internationalen Kontrabass-Convention.

Bei BASSIONA AMOROSA gibt es keinen, der die „erste“ Geige spielt – sie spielen sie alle – alle Mitglieder sind in der Lage, diese Aufgabe zu übernehmen und alle beweisen sich immer wieder in allen Positionen. So vor allem auch im Solospiel.

Das Programm-Konzept von BASSIONA AMOROSA „Populär-Klassisch bis Klassisch-Populär“ beschreitet bewusst diesen Weg: mit Könnerschaft und Vielfalt die Möglichkeiten des Kontrabasses aufzuzeigen. In unterhaltsamer, musikalisch vielschichtiger Form, mit Virtuosität, Musikantentum und Spaß beim Musizieren, soll dem Zuhörer ein nie vermutetes Klangerlebnis vermittelt werden.

Werke von Saint-Saens, Liszt, Strauß u.a.

Eintritt 20 Euro
Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010
und an der Abendkasse

______________________________________________________________________________________

 

Jakob Aumiller

Bürgerhaus Konzert 2
Sonntag, 31. März, 19 Uhr


Valerij Petasch
Konzertpianist, Komponist und Maler
und Jakob Aumiller

Valerij Petasch ist in Alma-Ata geboren und in Moskau aufgewachsen, wo er nach der Gnesini-Akademie das Tschaikowski-Konservatorium Moskau mit höchster Auszeichnung und Diplom absolvierte. Danach ein gefragter Orchester-Solist und Begleiter großer Namen der Vokal- und Instrumental-Solisten war. Ihm schwebte jedoch die Laufbahn des selbständigen Konzertpianisten vor und auch die des Komponisten. Deutsche Experten (Ikonenmaler) hörten ein Solokonzert Petaschs in Moskau und luden ihn spontan in die BRD ein, von wo aus er inzwischen nahezu um den Globus konzertiert. Petasch steht der Musik der Romantik und des Impressionismus nahe. Die Internationale Chopin-Society Chicago-Moskau verlieh ihm ‘die Ehrenmitgliedschaft für herausragende Chopin-Interpretation’. Und Petaschs Eigenkompositionen kommen aus der Klassik und führen in die Moderne und auch da sind die Impressionen aus der Natur herauszuhören . So ergänzen sich Petaschs eigene Musik und Petaschs Bilder.
Zum Konzert bringt Petasch auch einen Teil seiner Bilder, die seiner zweiten Begabung entstammen, mit. Es sind vielfach Impressionen aus der Natur, Wasser, Bäume, Pflanzen, aber auch Fantasie-Gebäude irgendwo, die er nicht betitelt hat, sondern sie einfach dem Betrachter und dessen Fantasie überlässt.

 Jakob Aumiller 

2001 geboren, spielt seit 2007 Klavier, seit 2013 Unterricht bei Lukas Klotz, seit Oktober 2018 Jungstudent bei Prof. Massimiliano Mainolfi am Conservatorio di Musica F.A. Bonporti in Trient/Riva del Garda. Weitere Meisterkurse u.a. bei Prof. Bianca Bodalia, Massimiliano Ferrati und Prof. Wolfgang Manz.

Eintritt 20 Euro

Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Duo Fantasia

Bürgerhaus Konzert 3
Samstag, 18. Mai, 20 Uhr

Duo Fantasia

Julia Ito und ihr Mann Utum Yang gründeten ein Konzertduo für Klavier und Querflöte. Die beiden leidenschaftlichen Musiker nannten es „Duo Fantasia“, weil sie sich zum Ziel gesetzt haben, mit Musik die Welt der Fantasie zu erkunden. Im Laufe der Jahre sammelten die mittlerweile verheirateten Musiker Ideen und Anregungen, um ein neues Konzept aufzubauen und ihren ganz persönlichen Stil als Konzertduo zu finden. Da ein großer Teil ihres Repertoires aus klassischen Fantasie-Stücken bestand, beschlossen sie, ihr Programm ausschließlich mit solchen Stücken zu gestalten und sich in „Duo Fantasia“ umzubenennen.

Die Idee hinter diesem Konzept war, dass Musik selbst eine Art von Fantasie ist. Mit Musik kann man wunderbar fantastische Szenen beschreiben und in fremde Welten eintauchen.

Werke von Chopin, Brahms, Debussy u.a.

Julia Ito, Klavier
Utum Yang, Querflöte

Eintritt 20 Euro
Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010
und an der Abendkasse

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Trio Schäfer

Bürgerhaus Konzert 4
Samstag, 12. Oktober, 20 Uhr

„Trio Schäfer“

Wenn sich 3 hervorragenden Solisten zu einem Klaviertrio zusammen finden, dann klappt das oft ziemlich gut. In Falle von Michael Schäfer, Ilona Then-Bergh und Wen-Sinn Yang allerdings ist das Ergebnis nahezu symbiotisch. Da scheint ein Körper zu atmen und ein Geist zu spielen. Dazu die unglaubliche Harmonie in den Klangfarben der beiden Streichinstrumente und der frohe, silbrige Sound von Ilona Then-Bergh.

Hinzu kommt persönliche Sympathie, die das Trio auch musikalisch einmal mehr zusammen führt. Selten hört man ein Klaviertrio das sein Publikum so intensiv berührt

Werke von Haydn, Mendelssohn, Tschaikowsky u.a.

Ilona Then-Bergh, Geige
Michael Schäfer, Klavier
Wen-Sinn Yang, Violoncello

Eintritt 20 Euro
Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse

____________________________________________________________________________________

Bürgerhaus Konzert 5
Sonntag, 1. Dezember, 19 Uhr

Podium Junger Künstler
In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München

Alljährlich betreten junge Musiker die Bühne des Emmeringer Bürgerhauses. Immer wieder präsentieren sie neue Ansätze, Stilrichtungen, Charaktere, weshalb das Podium junger Künstler nie gleichförmig oder gar eintönig wird. Vielmehr bietet es immer wieder konzertante Überraschungen. Und die jungen Musiker, die oft am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn stehen, sehen in dem Podium eine ihrer ersten Möglichkeiten, ihr Können einem aufgeschlossenen Publikum vorzustellen.

Jahr für Jahr ist das Podium junger Künstler ein würdiger Abschluss des Emmeringer Konzertjahres. Ein Abschluss, der in die Zukunft weist.

Eintritt frei