Bürgerhauskonzerte

Bürgerhauskonzerte 2021

Auch im Jahr 2021 haben wir für Sie in Zusammenarbeit mit unserer Kulturreferentin, Frau Monika Aumiller, ein sehr ansprechendes Programm zusammenstellen können. Wir hoffen, dass wir alle Konzerte unter Einhaltung der Corona-Regelungen durchführen können.

Eintritt pro Konzert 20 Euro, Podium Junger Künstler bei freiem Eintritt, Karten im VVK im Rathaus, Zimmer A 010 und an der Abendkasse.

Das Jahresabonnement für die Bürgerhaus Konzerte kostet 55 Euro. Reservierung, Abholung und Zahlung der Karten erfolgen im Rathaus der Gemeinde Emmering, Zimmer A010, Tel. 08141/4007-14 oder -92

Das Programm für 2021 sieht wie folgt aus:



Bürgerhauskonzert Nr. 2

Pandemiebedingt wird dieses Konzert auf den 1. August verschoben.

Sonntag, 25. April, 19 Uhr

Una notte italiana

Corinna Schreiter (Sopran)
Stefan Grasse (Gitarre)


Eine musikalische Reise ins Land des „Dolce Vita“
mit Liedern von Scarlatti, Vivaldi, Cimarosa, Giuliani, Bellini u.v.a.

Italien, Sehnsuchtsland der Deutschen! Euphorisch und wie in einem Rausch muss sich Felix Mendelssohn Bartholdy gefühlt haben, als er 1830 zum ersten Mal italienischen Boden betrat. Gleich zu Beginn seiner „Italienischen Symphonie“ zieht er alle Register dieser Begeisterung und reißt den Hörer in einen Strudel temperamentvoller Lebenslust und Heiterkeit. Auch Goethe konnte sich nicht dem Zauber Italiens entziehen und Eichendorff floh geradezu in seinem „Leben eines Taugenichts“ in dieses Land, wo die Zitronen blühen.
In „Una notte italiana“ widmen sich die lyrische Sopranistin Corinna Schreiter und der Gitarrist Stefan Grasse den Liedern des romantischen Italien. Deren Grundstimmung folgt einem weichelegischen Melos, das sich durchaus bis zur brennenden Leidenschaft steigern kann.


Aus der Barockzeit erklingen Arien von Antonio Vivaldi und Alessandro Scarlatti. Dieser sah es als vornehmste Aufgabe eines Komponisten an, menschliche Leidenschaften mit all ihren Nuancen in Musik auszudrücken. Die italienische Leichtigkeit des Seins und das „Dolce Vita“ werden gerade durch die „Canzone romantice“ und die „Canti populari di Venezia“ schwelgerisch ausgedrückt. Italien als Land des Genusses und der Lebenslust erklingt in der Intimität und Direktheit dieser kongenialen Künstlerverbindung: Corinna Schreiter’s unvergleichliche Stimme mit ihrem lyrischen und weichen Timbre, begleitet von Stefan Grasse auf seinem kleinen Instrument der großen Gefühle, die zart und temperamentvoll dem silbrigen Klang des Saitenspiels entringen.


Bürgerhauskonzert Nr. 3

Sonntag, 20. Juni, 19 Uhr

Nini Funke
Klavierkonzert

Nini Funke gehört zu den musikalisch interessanten jungen Pianisten unserer Zeit. Publikum wie Kritik begeistert sie durch ihre klanglich ausgefeilten Interpretationen. Virtuosität ist bei ihr kein Selbstzweck, sondern Voraussetzung, um den musikalischen Gehalt der Kompositionen zu vermitteln.

Bereits mit 16 Jahren wurde Nini Funke als Studentin an der Karlsruher Musikhochschule in die Klasse von Professor Naoyuki Taneda aufgenommen. Nach dem Abitur ging sie nach Wien und studierte an der dortigen Musikhochschule Konzertfach Klavier und Musikpädagogik bei den Professoren Hans Kann und Peter Barcaba. Das österreichische Ministerium für Wissenschaft und Forschung förderte ihr Studium mit einem Stipendium für außerordentliche Leistungen. Sie schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab.

Nini Funke war Finalistin und mehrfache Preisträgerin bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben. Sie belegte Meisterkurse u. a. bei Jürgen Uhde (Deutschland), Paul van Ness und Robert Ward (USA).

Neben ihrer Lehrtätigkeit gibt Nini Funke zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Ihr Repertoire erstreckt sich durch alle klassischen Stilepochen vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik. Sie ist immer wieder Gast bei bedeutenden Musikfestivals. Darüber hinaus werden ihre Interpretationen im Rundfunk übertragen.

Nini Funke setzt sich auch für die Förderung junger Künstler ein. Sie hat unter anderem die Schirmherrschaft bei Wettbewerben übernommen.

Ihre jüngste CD mit Werken von Chopin, Grieg, Moussorgsky erhielt großes Lob von der Fachpresse.


Bürgerhauskonzert Nr. 4

Sonntag, 24. Oktober, 19 Uhr

Saitenspiele

Claudia Höpfl, Zither
N. N., Violine
Hans-Henning Gnizel, Violoncello
Brigitte Helbig, Klavier

Vier Instrumente – alle mit Saiten bespannt – haben sich in dem neuen Stück »Reflections« des jungen Komponisten und Cellisten Hans-Henning Ginzel vereinigt, um im Emmeringer Konzert außerdem in verschiedenen Kombinationen auch Vertrautes zu Gehör zu bringen.


Bürgerhaus Konzert Nr. 5

Sonntag, 28. November, 19 Uhr

Podium Junger Künstler

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München

Alljährlich betreten junge Musiker die Bühne des Emmeringer Bürgerhauses. Immer wieder präsentieren sie neue Ansätze, Stilrichtungen, Charaktere, weshalb das Podium junger Künstler nie gleichförmig oder gar eintönig wird. Vielmehr bietet es immer wieder konzertante Überraschungen. Und die jungen Musiker, die oft am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn stehen, sehen in dem Podium eine ihrer ersten Möglichkeiten, ihr Können einem aufgeschlossenen Publikum vorzustellen.

Jahr für Jahr ist das Podium junger Künstler ein würdiger Abschluss des Emmeringer Konzertjahres. Ein Abschluss, der in die Zukunft weist.

Eintritt frei

Hier sehen Sie die Aufnahme aus dem letzten Jahr:

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.